top of page

DATENSCHUTZ-BESTIMMUNGEN

 

Die unten dargelegte Richtlinie („Datenschutzerklärung“) gilt für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verein Ecole de Biodanza  SIRET-Nummer 49791562900024, wohnhaft in 1 chemin de la Glacière – 30210 Collias („wir“) und beschreibt, wie Wir sammeln und verwenden Informationen über jeden unserer nicht registrierten Besucher und registrierten Benutzer (jeweils „Besucher“ oder „Benutzer“ oder „Sie“) in Bezug auf die Art ihres Zugriffs und ihrer Nutzung. der Biodanza-sud-Website (die „Website“) “). Die Website wird von Wix.com bearbeitet und gehostet.


1 – Allgemeine Bestimmungen

Die folgenden Bestimmungen gelten für alle Verarbeitungen personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen, sofern sich aus den spezifischen Bestimmungen nichts anderes ergibt.

Rechtlicher Rahmen – Einhaltung der DSGVO und des französischen Rechts

Der Verantwortliche erklärt, dass er personenbezogene Daten im Einklang mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten verarbeitet Freier Datenverkehr (im Folgenden als DSGVO bezeichnet) und französisches Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über Datenverarbeitung, Dateien und Freiheiten.

Controller und andere Stakeholder

Der Datenverantwortliche ist Elizabeth Rojas, elizabethrojasbiodanza@gmail.com

Für von Wix.com unabhängig verarbeitete Daten wenden Sie sich bitte an Wix.com.


Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Daten werden maximal 3 Jahre aufbewahrt.


Rechte der Person, deren Daten erhoben werden

Die Person, deren personenbezogene Daten erhoben werden, hat das Recht:

– den für die Verarbeitung Verantwortlichen um Zugang zu personenbezogenen Daten, deren Berichtigung oder Löschung oder um eine Einschränkung der Verarbeitung der betroffenen Person zu bitten,
– der Verarbeitung zu widersprechen,
– die Portabilität seiner Daten,
– eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen,
– die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dadurch die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der vor dem Widerruf erteilten Einwilligung berührt wird; dieses Recht besteht ausschließlich, wenn die Verarbeitung auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) oder auf Artikel 9 Absatz basiert a) DSGVO, also auf der Einwilligung der betroffenen Person in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke.


Automatisierte Entscheidungsfindung – Profiling

Sofern in den spezifischen Bestimmungen nichts anderes angegeben ist, erfolgt kein Profiling und ganz allgemein keine automatisierte Entscheidung auf Grundlage der erhobenen Daten.


2 – Besondere Bestimmungen

Die folgenden Bestimmungen gelten für jede Art der Verarbeitung personenbezogener Daten.


Management der Beziehungen zu unseren Kontakten und Interessenten

Verarbeitete personenbezogene Daten – Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten: Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Postanschrift, Grund der Konsultation.

Zwecke – Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient der Verwaltung der Beziehung zu unseren Kontakten und Interessenten. Diese Verarbeitung dient insbesondere dazu, der betroffenen Person Informationen über ihre Terminanfrage, den Versand des Newsletters sowie Informationen über Neuigkeiten unserer Organisation und unserer Dienstleistungen mitzuteilen.

Rechtsgrundlage – Diese Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Grundlage der Einwilligung der betroffenen Person (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Datenabfrage ist vertraglicher Natur. Eine Verpflichtung der betroffenen Person zur Bereitstellung dieser Daten besteht nicht. Wenn die betroffene Person die Daten nicht bereitstellt oder ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerruft, ist es ihr nicht möglich, online einen Termin zu vereinbaren, den Newsletter und keine Informationen über Neuigkeiten unserer Organisation und unserer Dienstleistungen zu erhalten.

Abnahmeverfahren für unsere Kunden

Verarbeitete personenbezogene Daten – Wir verarbeiten folgende Daten: Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Postanschrift, gewünschte Dienstleistung, Grund der Beratung.

Zwecke – Diese Datenverarbeitung dient der Erfüllung unserer Sorgfaltspflichten gegenüber Kunden gemäß französischem Recht, insbesondere den Artikeln L. 561-4-1 und R. 561-5 des Währungs- und Finanzgesetzbuchs.

Rechtsgrundlage – Diese Verarbeitung ist zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich, denen der Verantwortliche unterliegt. Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Anforderung von Daten setzt die Aufnahme einer Geschäftsbeziehung gemäß den geltenden gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen voraus. Zur Bereitstellung dieser Daten ist die betroffene Person verpflichtet, wenn sie diese Beziehung begründen möchte. Sofern der Betroffene die Daten nicht bereitstellt, können wir die Geschäftsbeziehung mit ihm nicht fortführen.

 

Management der Beziehung zu unseren Kunden

Verarbeitete personenbezogene Daten – Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten: Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Postanschrift, gewünschte Dienstleistung, Grund der Konsultation.

Zwecke – Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient der Verwaltung der Beziehung zu unseren Kunden. Diese Verarbeitung dient insbesondere der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, der Vorbereitung des Beratungsgesprächs im Interesse des Kunden, dem Versand des Newsletters.

Rechtsgrundlage – Diese Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen. Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Datenabfrage ist vertraglicher Natur. Zur Bereitstellung dieser Daten ist der Betroffene verpflichtet, wenn er unsere Produkte oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchte. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten durch den Betroffenen ist ein Empfang des Newsletters nicht möglich.

Durchführung von auf unserer Website vereinbarten Terminen

Verarbeitete personenbezogene Daten – Wir verarbeiten folgende personenbezogene Daten: Vorname, Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Grund der Konsultation.

Zwecke – Die Verarbeitung dient der Durchführung des online vereinbarten Termins.

Rechtsgrundlage – Diese Verarbeitung ist für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, und für die Abwicklung des zwischen uns geschlossenen Vertrages erforderlich. Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Datenabfrage ist Voraussetzung für den Vertragsschluss. Es hat vertraglichen Charakter. Der Betroffene ist zur Bereitstellung der Daten verpflichtet. Andernfalls ist es ihr nicht möglich, online auf der Website einen Termin zu vereinbaren.


Verwendung von Google Analytics

Verarbeitete personenbezogene Daten – Google verarbeitet die in seiner Datenschutzerklärung genannten Daten (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=fr /https://policies.google.com/privacy?hl=fr#infocollect). Zu diesen Daten gehört insbesondere die IP-Adresse der Geräte, mit denen die Website aufgerufen wird.

Zwecke – Diese Verarbeitung dient der Analyse und statistischen Untersuchung der Nutzung unserer Website.

Rechtsgrundlage – Die Verarbeitung ist zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung und Optimierung unserer Website zum Nutzen der Nutzer erforderlich. Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Datenabfrage ist vertraglicher Natur. Die betroffene Person ist zur Bereitstellung dieser Daten nicht verpflichtet und kann der Verarbeitung jederzeit widersprechen. Um die Erfassung der auf die Nutzung der Website bezogenen Daten sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google zu verhindern, muss die betroffene Person den Anweisungen von Google folgen:http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.


Marketing- und Werbebotschaften

Verarbeitete personenbezogene Daten – Wir verarbeiten folgende Daten: Name, Vorname, Informationen zu geöffneten Nachrichten und verfolgten Links, einschließlich Datum und Uhrzeit der Konsultation.

Zwecke – Die Verarbeitung dient dazu, unsere Kommunikation zu verbessern und Ihnen zu gegebener Zeit relevante Inhalte zuzusenden (Beratung, Newsletter).

Rechtsgrundlage – Die Verarbeitung basiert auf der Einwilligung der betroffenen Person (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der DSGVO) und ist für die Zwecke der berechtigten Interessen erforderlich, die wir verfolgen, nämlich zur Verbesserung unserer Kommunikation und zur Vermeidung Versenden unangemessener Mitteilungen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) der DSGVO). Die Datenabfrage ist vertraglicher Natur. Die betroffene Person ist zur Bereitstellung dieser Daten nicht verpflichtet und kann der Verarbeitung jederzeit widersprechen. Wenn die betroffene Person die Daten nicht bereitstellt oder ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerruft, kann sie keine geeigneten Mitteilungen erhalten, insbesondere in Bezug auf den online vereinbarten Termin für die Beratung.

bottom of page